Cosmetic Claims Verordnung

Diese Verordnung wurde von der EU erlassen und untersagt irreführende Werbung bei Kometika sowie Versprechen, die nicht durch wissenschaftliche Studien belegt sind. 

Die folgenden Absätze spiegeln unsere persönliche Meinungsfreiheit wieder:

Der Ansatz, Verbraucher vor irreführender Werbung zu schützen, ist natürlich richtig und legitim. Der Haken an der Sache ist der, dass alleine die Europäische Kommission und deren Ausschüsse entscheiden, welche Studien "richtig" und welche "falsch" sind bzw. überhaupt zugelassen werden. So kann ein großer Kosmetik-Hersteller mit dementsprechendem Budget es sich schlicht und ergreifend leisten, sein Produkt wissenschaftlich absegnen zu lassen, während dies vielen kleineren Herstellern verwehrt bleibt. 

Wir wollen uns nicht auf die Spitzfindigkeiten des Paragraphen-Dschungels einlassen, weshalb Du leider keine konkreten Angaben zur Wirkung eines kosmetischen Produkts bei uns finden kannst.

Zum Glück gibt es einen Ausweg: Du bist ein Mensch mit eigener Urteilsfähigkeit und kannst Dir im Internet und in der Literatur eine eigene Meinung zu den Produkten samt Zutaten bilden. Denn wollen wir einen mündigen Verbraucher, der sich kritisch mit diversen Thematiken auseinandersetzen kann oder einen Trottel, der zu allem Ja und Amen sagt, was ihm von einer Behörde vorgekaut wird?