Grundrezept für Mandelkuchen

Vita Wunderland - Geschrieben am 12.01.2019


Jeder der sich Low Carb oder ketogen ernährt kennt das Gefühl, gerne ab und zu einen schlichten Kuchen essen zu wollen. Einen der nach Kindheit schmeckt - ein Sandkuchen zum Beispiel. Aber Zucker und Mehl - diesen Kohlenhydrat-Overkill tut sich wohl keiner in dieser Situation an. 

Aber dennoch müssen wir nicht komplett darauf verzichten! Mit diesem einfachen Grundrezept lässt sich dieses Gefühl in Windeseile erzeugen, denn der Kuchen ist nicht nur fluffig und luftig-locker, man kann aus diesem Teig auch so manche kleine Leckereien kreieren. 

Vanille_Muffins_Blog_2.jpg

Ich mache gerne Muffins daraus, weil sie so schön handlich sind.

Zutaten:

400 g gemahlene Mandeln 

14 g Weinsteinbackpulver

150 g Xylith

6 Eier (M)

140 g Butter

1-2 Prisen Salz

1 Vanilleschote

(Diese Menge reicht für ca 22-24 Muffins)

Vanille_Muffins_Blog_1.jpg

Mische zuerst alle trockenen Zutaten und gib dann die weiche Butter und die Eier dazu. Vermenge alles zu einem glatten Teig und befülle deine Form zu zwei Dritteln. Die Masse geht im Ofen schön auf und gewinnt an Volumen.

Backe die Masse bei 180 °C Ober-Unterhitze. Muffins brauchen 15 – 17 Minuten. In einer Kuchenform kann sich di Backzeit verlängern. Der Test mit dem Stäbchen gibt Dir Gewissheit. 

[Geschrieben von Jasmin vom Vita Wunderland]

Nun hoffe ich, dass Dich dieser Kuchenteig genauso in Deine Kindheit zurück versetzt wie mich! 

Poste Deine Erfahrungen und Anregungen zu diesem Rezept! Danke, dass Du Dich an die Netiquette hältst ;-)


Beitrag kommentieren