"Beschwipste" Möhren-Maulbeer-Muffins

Vita Wunderland - Geschrieben am 31.12.2018


Schon in ein paar Stunden läuten wir mit großem Getöse das neue Jahr ein und werden den Jahreswechsel auch gebührend feiern! Da diese Nächte erfahrungsgemäß sehr kurz und doch beim Einen oder Anderen recht feucht-fröhlich ausfallen können, schadet es nicht, sich rechtzeitig um ein bekömmliches und einen-wieder-aufrichtendes Frühstück für den Morgen danach zu kümmern. Die "beschwipsten" Möhren-Maulbeer-Muffins lassen sich auch fantastisch ein bis zwei Tage vorher zubereiten, wenn es Dir am Silvestertag zu viel sein sollte, denn sie schmecken nach einigen Tagen Ruhezeit noch einmal so lecker.

Wir stellen Euch wieder ein Rezept aus der Kategorie: Low Carb und lecker vor, das kinderleicht nachzumachen ist und garantiert allen Schleckermäulchen schmeckt.

Möhren_Maulbeer_Muffins_Blog.jpg

Zutaten:

250 g fein geraspelte Möhren (nimm hier am besten kleine Exemplare, die sind süßer)

250 g gemahlene Mandeln

75 g Maulbeeren (schwarz)

3 cl aromatischer Rum

75 g Xylit

75 g Kokosblütenzucker oder Kokosblütensirup

2 TL Weinsteinbackpulver

4 Eier

2 EL Maca

eine Prise Salz


Zubereitung:

Weiche am besten als erstes die Maulbeeren im Rum ein, damit sie das Aroma aufnehmen können. (Vom Alkohol schmeckt man übrigens am Ende nichts mehr heraus). Raspel die Möhren ganz fein und mische alle trockenen Zutaten separat. Vermenge dann die Möhren mit allen anderen Zutaten zu einer homogenen Masse. Nun kannst du die Muffinförmchen zu ¾ befüllen und sie bei 200 Grad Ober-und Unterhitze 25 Min backen. Die Masse ergibt 18 Stück.

Möhren_Maulbeer_Muffins_2_Blog.jpg

Für die Garnitur:

Ein wenig „Zuckerguss“ (Xylit und Zitrone) und ein paar Möhrchen aus Marzipan lassen Deine Muffins sofort erstrahlen!


Reiche zu den Muffins:

Ein Kännchen Grünen Tee oder Schwarzen Tee

Einen (doppelten) Espresso


Nun wünsche ich Dir und Deinen Lieben einen guten Start ins neue Jahr und natürlich ein aufbauendes Frühstück mit diesen fabelhaften Möhren-Maulbeer-Muffins am Neujahrsmorgen.

[Geschrieben von Jasmin vom Vita Wunderland]

Poste Deine Erfahrungen und Anregungen zu diesem Rezept! Bitte halte die Netiquette ein, vielen lieben Dank :-)


Beitrag kommentieren